Museumsstraße

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Museumsstraße ist eine Straße im Bezirk Mitte. Sie zweigt von der Brüderstraße ab und endet als durchlässige Sackgasse vor dem Marktplatz.

Geschichte

Bei der 1863 erfolgten amtlichen Straßenbenennung erhielt die Straße den Namen Kirchstraße. Diesen Namen behielt sie bis zur 1968 erfolgten Umbenennung in Museumsstraße.

Im Jahr 2024 soll die Museumsstraße umgebaut werden. Sie wird zwischen der privaten und der öffentlichen Parkplatzanlage nicht mehr für Autos befahrbar sein. Hierdurch soll der Marktplatz besser an den umgestalteten Nordringpark angebunden werden. Die Parkplätze vor dem Stadthaus werden verschwinden und durch fünf Baumpflanzungen ersetzt. Ermöglicht wird das Projekt durch einen Förderbescheid des Landes NRW, der Ende 2022 übergeben wurde.[1]

Gebäude an der Museumsstraße

Trivia

  • An der Museumsstraße gibt es einen städtischen Parkplatz und einen Parkplatz, der zu einer Eigentümergemeinschaft (u. a. Adler-Apotheke) gehört. Die Parkscheine gelten somit nur auf dem jeweiligen Grundstück. Auch in den gängigen Park-Apps muss unbedingt die korrekte Parkzone ausgewählt werden.

Einzelnachweise

  1. Frank Osiewacz: „Eine Million im Topf: Innenstadt wird hübscher gemacht“ in: wa.de vom 17. Dezember 2022

Besonderheiten

Verkehrszeichen 357-50.png