Hamm gestern 2020

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hamm gestern 2020
Hamm gestern 2020 (Cover)
Verlag HS Grafik + Druck GmbH & Co. KG, Heinsberg
Erscheinungsjahr 2019
Umfang 12 Blätter
ISBN 978-3961662067
Stand der Daten 22.03.2024

Hamm gestern 2020 ist ein Wandkalender mit Monatsblättern, der von der HS Grafik + Druck GmbH & Co. KG für das Jahr 2020 herausgegeben wurde. Dieser Kalender bietet einen faszinierenden Einblick in die Vergangenheit von Hamm mit einer sorgfältig kuratierten Auswahl an historischen Fotografien und Abbildungen. Jedes Monatsblatt präsentiert ein spezifisches Motiv, das ein lebendiges Bild der Stadtgeschichte zeichnet. Die Motive sind:

Monat Motiv
Januar Geschäftshaus Weststraße 56 im Jahr 1927
Februar Altdeutsche Bierstube (Eylertstraße 9) in den 1930er Jahren
März Hefefabrik August Asbeck, Haus Wilhelmstraße 71 im Jahr 1927
April Blick von der Pauluskirche in die Widumstraße nach dem Zweiten Weltkrieg
Mai Rathaus am Theodor-Heuss-Platz
Juni Haus Bahnhofstraße 20 (Riesen-Bazar M. Lindenthal) im Jahr 1912
Juli Haus Wilhelmstraße 29 (Metzgerei Karl Ruhbrauck) im Jahr 1911
August Pfarrhaus St. Stephanus in Heessen im Jahr 1906
September Haus Wilhelmstraße 32 (Buchhandlung Bertram) im Jahr 1909
Oktober Kotten Biermann in Herringen im Jahr 1929
November Nassauer Straße 14 (Anstreichermeister Friedrich Surholt)
Dezember Ruine der Pauluskirche im Jahr 1951