Brückenstraße 5

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brückenstraße 5
PLZ 59065
Bezirk Hamm-Mitte
Stadtteil Süden
Straße Hausnr. Brückenstraße 5
Typ Wohnhaus
Gebäudetyp halbfreistehendes Einfamilienhaus
existiert seit 1912/13
Denkmalliste Stadt Hamm No. 242 seit dem 29.07.1998
mit Nachtrag vom 06.05.2008
Brückenstraße-5 01.jpg

Baudenkmal Brückenstraße 5 (September 2013)

Stand: 10. Juli 2013

Das Haus Brückenstraße 5 wurde in den Jahren 1912/13 durch den Architekten Hermann Martini erbaut (vgl. auch die Gebäude Brückenstraße 6, 7 und 19). Nach Kriegsschäden und Wiederaufbau 1951 wurde es geringfügig verändert und steht seit 1998 unter Denkmalschutz. Bemerkenswert ist der Erhalt an baufester Ausstattung.

Baubeschreibung

Es handelt sich um einen zweigeschossigen Putzbau unter Walmdach mit einseitig angeschlossenem beziehungsweise rückwärtigem Satteldach und dezenter Fassadengliederung. Im ersten Obergeschoss gibt es zur Straße hin einen Mittelerker, der im Dachraum durch ein Zwerchhaus im Schweifgiebel fortgesetzt wird. Rückwärtig wird der Baukörpers durch einen seitlich eingeschobenen Querbau mit risalitartiger Betonung des Gartenausgangs aufgelockert. Daneben gab es ehemals Erker und Balkon.

Als Bestandteil des historisch gewachsenen und relativ gut erhaltenen Straßenraums der Brückenstraße ist das Haus – trotz der geringen Veränderungen – ein aussagekräftiges Beispiel gut bürgerlicher Wohnkultur vor dem Ersten Weltkrieg. Es steht in einem Ensemble denkmalwerter Wohnhäuser, die bis auf eines alle zwischen 1905 und 1914 errichtet wurden, teils als herrschaftliche Mietshäuser, teils als großzügige Einfamilienhäuser mit Büro- bzw. Praxisräumen der Eigentümer im Erdgeschoss.

Baudenkmaleintrag

Die erst nach der Jahrhundertwende angelegte Brückenstraße liegt in der Nachbarschaft zur Altstadt von Hamm. Die Grundstücke der nördlichen Straßenseite (mit ungeraden Hausnummern) grenzten ursprünglich bis an das Ufer der Ahse. Aufgewertet wurde die Gegend seit dem Jahr 1894 durch den Bau des Oberlandesgerichtes am Friedrichsplatz (heute Theodor-Heuss-Platz), was sicherlich die Ansiedlung gut situierter Bürger begünstigte. Aus diesen Zusammenhängen leitet sich der Denkmalwert des Hauses Brückenstraße 5 ab, das aus stadtbaugeschichtlichen Gründen bedeutend für die Stadt Hamm ist. Für seine Erhaltung und Nutzung sprechen wissenschaftliche, hier sozialgeschichtliche sowie volkskundliche und städtebauliche Gründe. [1]

Fotos

Einzelnachweise

  1. Denkmalwertbegründung - zitiert nach Denkmalliste der Stadt Hamm, Bestandsverzeichnis lfd. Nummer 242

Literaturnachweis

  • N.N.: Baudenkmalbeschreibung No. 242, Stadt Hamm - 65/Untere Denkmalbehörde

Geografische Koordinaten

Koordinaten: 51° 40' 43.48" N, 7° 49' 18.24" O