Hohenhöveler Straße 39-45

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hohenhöveler Straße 39-45
ehemalige Hofanlage Schulze-Hohenhövel
PLZ 59075
Bezirk Hamm-Bockum-Hövel
Stadtteil Hövel
Straße Hausnr. Hohenhöveler Straße 39-45
Typ Guts- und Hofanlage
Gebäudetyp Fachwerkgebäude
existiert seit Erste Hälfte 19. Jahrhundert
Denkmalliste Stadt Hamm No. 102 seit dem 30. August 1989
Stand: 28. Oktober 2014

Beim Baudenkmal Hohenhöveler Straße 39-45 handelt es sich um einen Hof von ortsgeschichtlicher Bedeutung, wie sich aus der ehemaligen Funktion als Schulzenhof ergibt. Zudem ist hier nicht nur das Haupthaus aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in relativ gutem Zustand erhalten, sondern auch der Zuschnitt der gesamten Hofanlage. Haupthaus und Nebengebäude wurden im Rahmen einer Sanierungsmaßnahme größtenteils in Wohneinheiten umgebaut und im Spätsommer 1989 in die Denkmalliste eingetragen.

Das Haupthaus wurde in Form eines Vierständerbauernhauses errichtet und zeigt in seinem relativ unveränderten Zustand noch heute die Spätform dieser klassischen Bauweise.

Nordwestlich vom Haupthaus steht das so genannte Gesindehaus. Es wurde offensichtlich zur gleichen Zeit erbaut und gehört zur Bauform der großen, vielfunktional genutzten Wirtschaftsgebäude, wie sie nur auf großen Höfen entstanden sind.

Fotos

Baudenkmaleintrag

Für den Erhalt der Hofanlage bzw. der beiden Gebäude liegen ortsgeschichtliche, wissenschaftliche und volkskundliche Gründe vor. Die Bauwerke sind bedeutend für die Geschichte des Stadtteils und die Entwicklung der Arbeits- und Produktionsverhältnisse. [1]

Literatur

  • N.N.: Baudenkmalbeschreibung No. 102, Stadt Hamm - 65/Untere Denkmalbehörde

Einzelnachweise

  1. Denkmalwertbegründung - zitiert nach Denkmalliste der Stadt Hamm, Bestandsverzeichnis lfd. Nummer 102