Hohe Straße 80

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Begriffsklaerung.svg Dieser Artikel behandelt das Baudenkmal Hohe Straße 80, für das dort ansässige Polizeipräsidium siehe hier.
Hohe Straße 80
Polizeipräsidium
PLZ 59065
Bezirk Hamm-Mitte
Stadtteil Mitte
Straße Hausnr. Hohe Straße 80
Typ Öffentliches Gebäude
existiert seit 1926/28
Denkmalliste Stadt Hamm No. 3 seit dem 3. Juni 1985
Polizeipraesidium 2.jpg

Baudenkmal Hohe Straße 80

Stand: 24. Dezember 2013

Das Gebäude Hohe Straße 80 wurde in den Jahren 1926 bis 1928 für die Polizeibehörde errichtet und am 1. April 1928 bezogen. Das Gebäude wurde zusammen mit dem Finanzamt und dem Amtsgericht im Juni 1985 als erste Baudenkmäler in die Denkmalliste eingetragen.

Das Polizeidienstgebäude ist ein wuchtiger Zweiflügelbau in Backstein. Der viergeschossige Hauptflügel besitzt 14 Achsen und der um drei Geschosse überhöhte mächtige Eckturm zwei (zur Hohe Straße) bzw. vier Achsen (zur Borbergstraße). Das Hauptportal mit vertikalen, die ganze Höhe bedeckende Bahnen, wird rechts und links von je zwei großen expressionistischen Figuren (Vier Tugenden) flankiert. Der Turm zeichnet sich vor allem durch die Turmbekrönung mit großem übergreifendem Spitzbogenfries und die vier Spitzbogenblenden zur Borbergstraße aus, die durch die vier unteren Geschosse reichen.
Allerdings wurden sämtliche Fenster in störender Weise modernisiert.

Bilder

Literaturnachweis

  • N.N.: Baudenkmalbeschreibung No. 3, Stadt Hamm - 65/Untere Denkmalbehörde

Geografische Koordinaten

Koordinaten: 51° 40' 34.38" N, 7° 49' 10.69" O