Urkunde 1801 April 8

Am 8. April 1801 wird Ferdinand Freiherr von der Recke zu Haaren und Uentrop durch das Stift Werden mit dem Gut Große Suidhoff im Kirchspiel Flierich belehnt.

Wappen der Familie von der Recke

Regest

Beda, der reichsfreien Stifter Werden und Helmstedt Abt, belehnt nach dem Tode des Johann Mathias Dietherich Freiherrn von der Reck zu Untrop und Haren dessen einzigen Sohn Ferdinand Freiherrn von der Reck mit dem Werdener Lehngut Große Suidhoff, gelegen in der Grafschaft Mark im Ksp. Flederich. Eidesleistung durch den dazu bevollmächtigten Dr. med. Kaspar Maria Devens. Zeugen: Rat und Kanzleidirektor J.E. Dingerkuß und Kanzleiregistrator B.C. Arning als Lehnmänner. Ankündigung von Unterschrift ( Beda Abt zu W. und H.) und Geheimsiegel.[1]

Standort der Urkunde

Die Urkunde gehört zum Archiv Uentrop. Dieses Archiv (ca. 450 Urkunden (1353-1805); 26 lfm. Akten (15.-20. Jhdt.) - Familien von der Recke, von Harmen bzw. von Horne; Güter der von der Recke in Livland; Hausbücher (17. Jhdt.), Kopialbuch; Archivinventare; Güter Uentrop, Haaren, Mundloh und Niederhaus; Jurisdiktion Uentrop; Kirchen-, Schul- und Armensachen zu Uentrop, Dolberg und Flierich; Höfe und Kotten in den Kirchspielen Beckum, Dolberg, Flierich, Herringen, Heessen, Hilbeck, Lünern, Pelkum und Uentrop; Zehnt zu Lanstrop; Ländereien, u. a. Ahlen; Hude; Jagd; Fischerei; Lippeschleuse; Brüche zu Uentrop; Mühle zu Uentrop; Tagelöhnerverzeichnisse; Finanzen.) liegt als Archivdepositum im Archivamt des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe in Münster.

Weblink in der Digitalen Westfälischen Urkundendatenbank

Weblink DWUD

Anmerkungen

  1. vgl. Findbuch des Archivs Uentrop, LWL-Archivamt in Münster

Siehe auch