Urkunde 1801 April 24

Am 24. April 1801 belehnt der preußische König Friedrich Wilhelm den Rittmeister Ferdinand Freiherr von der Recke zu Haaren-Uentrop mit den märkischen Lehngütern Westhaus im Kirchspiel Pelkum und Niederhaus im Kirchspiel Herringen.

Regest

Friedrich Wilhelm, König von Preußen, belehnt nach dem Tode des Johann Mathias Diederich Freiherrn von der Reck, der von ihm zuletzt am 19.2.1794 mit den Lehngütern Westhaus und Niederhaus belehnt worden war, dessen Sohn, den Rittmeister Ferdinand Freiherrn von der Reck zu Haren-Untrop, zu Händen seines Bevollmächtigten, des Hofrats Carl Diederich Wülfingh, mit den märkischen Lehngütern Westhaus im Kirchspiel Pelkum und Niederhaus im Kirchspiel Herringen Amts Hamm. Zeugen: Cleve Märkischer Regierungspräsident Otto Georg Albert v. Rohr und Geh. Regierungsrat Johann Peter Arnold v. Hymmen, Lehnmänner.Unter Ankündigung des königlichen Siegels. Ausgefertigt von der Königlich Preußischen Cleve Märkischen Landes Regierung; gez. v. Rohr, Maaßen. [1]

Standort der Urkunde

Die Urkunde gehört zum Archiv Uentrop. Dieses Archiv (ca. 450 Urkunden (1353-1805); 26 lfm. Akten (15.-20. Jhdt.) - Familien von der Recke, von Harmen bzw. von Horne; Güter der von der Recke in Livland; Hausbücher (17. Jhdt.), Kopialbuch; Archivinventare; Güter Uentrop, Haaren, Mundloh und Niederhaus; Jurisdiktion Uentrop; Kirchen-, Schul- und Armensachen zu Uentrop, Dolberg und Flierich; Höfe und Kotten in den Kirchspielen Beckum, Dolberg, Flierich, Herringen, Heessen, Hilbeck, Lünern, Pelkum und Uentrop; Zehnt zu Lanstrop; Ländereien, u. a. Ahlen; Hude; Jagd; Fischerei; Lippeschleuse; Brüche zu Uentrop; Mühle zu Uentrop; Tagelöhnerverzeichnisse; Finanzen.) liegt als Archivdepositum im Archivamt des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe in Münster.

Siehe auch

Anmerkungen

  1. vgl. Findbuch des Archivs Uentrop, LWL-Archivamt in Münster