Hauptmenü öffnen

Urkunde 1574 Oktober 12

Wappen der Familie von Galen
Wappen der Familie von Neheim

Hinrich Sliver, Richter zu Soest, bekundet am 12. Oktober 1574, Wessel von Galen habe in Gegenwart Johans von Neheim (Nehem) einen Schadlosbrief von seinem in Liefland verstorbenen Bruder Arndt von Galen und einen Übertragsbrief von der Jungfer Margaretha von Galen, Kornmeisterin des Klosters Fröndenberg, vorgezeigt, wonach beide, sein Bruder und seine Schwester, ihm ihr elterliches Vermögen aufgetragen hätten. Dann tat Johan von Nehem auf sein Ansuchen mit ihm wegen der Soester und Vellinkhauser Urkunden eine Teilung, nachdem Wessel erklärt hatte, dass er von wegen seines Bruders und seiner Schwester und deren Erbgenahmen zu Gewinn und Verlust stehen wolle.

Standort

LWL-Archivamt für Westfalen, Münster [1]

Anmerkungen

  1. Loburg (Dep.) Bestand Ober- und Niederwerries, Urkunden

Siehe auch