ACHTUNG! Das HammWiki wurde auf eine neue Systemversion aktualisiert.

Einige Arbeiten müssen unter Umständen in den nächsten Tagen noch durchgeführt werden, was vereinzelt zu Fehlern führen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Urkunde 1404 Oktober 29

Aus HammWiki
Version vom 21. Juni 2017, 17:03 Uhr von Berntzen (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Elsabe, Witwe des Sander Loring, und Evert Vridach, Bürgerin und Bürger zu Hamm, verkaufen am 29. Oktober 1404 eine halbe Mark Gulden an die Äbtissin Friderinen Haken und den Konvent des Klosters Kentrop. Die Rente entstamm taus dem Haus des Nolkens des Snedigen in Hamm auf der Oststraße, das bei Jacopes Haus liegt.

Zeugen:

  • Johan Greinedune, Bürger zu Hamm
  • Antonyes Lymans, Bürger zu Hamm
  • Teyme van Afhuppe, Bürger zu Hamm
  • Herman van der Geyten

Datierung

Die lateinische Jahreszahl "mille cccc quarto" der Urkunde ist zu 1404 aufzulösen. Die Wendung "crastino btores Symonis et Jude aplores" verweist auf den Tag nach dem Hochfest Simon und Judas. Das Fest wird am 28. Oktober begangen. Daher ist das Urkundendatum der 29. Oktober 1404.

Quelle

Kindlinger: Zisterzienserinnenkloster Kentrop bei Hamm (Abschriften von Urkunden aus dem Klosterarchiv), Nr. 142, pag. 78 [1]

Siehe auch

Anmerkungen

  1. als Digitalisat einsehbar unter www.archive.nrw.de