Hauptmenü öffnen

Urkunde 1284 Mai 17

Der Graf Dietrich I. [Th(iederic)] von Limburg-Styrum bekundet am 17. Mai 1284, dass er mit Zustimmung seines Sohnes Everhard sowie der Kinder seines sel. Sohnes Johannes, nämlich Theoderic und Frederic und aller seiner Erben den Hof (curtis) zu Werries, das Erbe und die Mühle daselbst dem Ritter Engelbert von Herbern (Hereborne) zum Lehen übergebe, nachdem die Kinder des sel. Wescel, gen. Kolven, namens Godfried, Herman und Adolf ihm jene Güter resigniert hätten. Zugegen waren Henric von Vittinghof (Vitinchove) und Conrad von Grothaus (de magna domo), Volquius, der gräfliche Kaplan, Abraham von Kikeshem, Conrad von Vitinchove, Theoderic von Grothaus, Everhard von Kodincdorpe, Wilhelm von Werden, Rodolf von der Kapelle (de capella), Johannes von Ascheberg (Asscheberg) und viele andere.

Standort

LWL-Archivamt für Westfalen, Münster [1]

Weblink in der Digitalen Westfälischen Urkundendatenbank

Bemerkungen

Vgl. auch Inventare der nichtstaatlichen Archive Westfalens (INA), Alte Folge (AF); Bd. 2, Heft 2: Kreis Warendorf, S. 101 sowie den zugehörigen Weblink in der DWUD

Der genannte Hof dürfte aus dem Besitzstand des Friedrich von Isenburg stammen.

Anmerkungen

  1. Loburg (Dep.), Bestand Ober- und Niederwerries, Urkunden

Siehe auch