Stadtteil: Unterschied zwischen den Versionen

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(kein Unterschied)

Version vom 17. April 2006, 19:06 Uhr

Hamm ist in 7 Stadtteile (eigentlich: "Stadtbezirke") unterteilt. Als Stadtbezirke werden in diesem Wiki die "statistischen Bezirke" geführt. So bleibt eine gewisse Ordnung gewahrt. Jeder Stadtteil (Bezirk) hat eine Bezirksvertretung mit jeweils 19 Mitgliedern, die bei jeder Kommunalwahl von der Bevölkerung des Stadtteils gewählt werden. Die Bezirksvertretung wählt aus ihrer Mitte den Bezirksvorsteher als Vorsitzen und Repräsentanten des Stadtteils.

Für statistische Zwecke sind die Stadtbezirke in so genannte "statistische Bezirke" und diese wiederum in "Baublöcke" unterteilt. Die statistischen Bezirke sind mit einer zweistelligen Nummer und mit einem besonderen Namen gekennzeichnet.

Die Stadtteile mit ihren zugehörigen (statistischen) Bezirken:

  1. [[Mitte]: City, Innenstadt Süd, Innenstadt Ost, Süden (östlich Werler Straße), Süden (westlich Werler Straße), Westen (nördlich Lange Straße), Westen (südlich Lange Straße), Bahnhof und Ortsgüterbahnhof
  2. Uentrop: Kurpark, Mark, Braam, Werries, Geithe, Ostwennemar, Norddinker, Vöckinghausen, Frielinghausen, Uentrop Ortskern
  3. Rhynern: Berge, Westtünnen (westlich Heideweg), Westtünnen (östlich Heideweg), Rhynern Ortskern, Osttünnen, Freiske, Wambeln, Allen
  4. Pelkum: Wiescherhöfen und Daberg, Lohauserholz, Selmigerheide/Weetfeld, Zechensiedlung, Harringholz, Pelkum Ortskern, Westerheide, Lerche
  5. Herringen: Westenfeldmark, Ostfeld, Heidhof, Herringen Ortskern, Nordherringen, Herringer Heide, Sandbochum
  6. Bockum-Hövel: Nordenfeldmark-West, Hövel-Mitte, Hövel-Nord, Hövel-Radbod, Bockum, Barsen, Hamm-Norden, Holsen, Geinegge, Hölter
  7. Heessen: Nordenfeldmark-Ost, Mattenbecke, Zeche-Sachsen, Heessener Gartenstadt, Heessener Dorf, Westhusen, Dasbeck, Frielick