Schulzenpark
Stadtteil-Park Schulze-Pelkum
Luftbild Schulzenpark.jpg

Luftbild (2020) © RVR, 2020, dl-de/by-2-0

Bezirk Pelkum
Stadtteil Pelkum (Historischer Ortskern)
Adresse Im Dreieck Kamener Straße, Auf Börgers Hof und Ladestraße
PLZ 59077
Typ Park
Namensherkunft Nach dem Hof Schulze-Pelkum
Existiert seit 1991
Die Karte wird geladen …

Stand der Daten 01.09.2023

Der Schulzenpark oder Stadtteil-Park Schulze-Pelkum, benannt nach dem ehemaligen Hof Schulze-Pelkum, liegt in Pelkum im Dreieck von Kamener Straße, Auf Börgers Hof und Ladestraße, nahe des dortigen Amtshauses. Gelegentlich wird er auch als Schultenpark bezeichnet.

Beschreibung

Der Park verfügt über einen Spielplatz, einen Bolzplatz und ein Streetball-Feld sowie einen Skate-Park. Spezierwege führen um einen kleinen Teich und eine Obstbaumwiese.

Am Rand des Parks ist ein Szenetreff für Obdachlose angesiedelt.[1]

Geschichte

Der Park entstand von 1989 bis 1991 auf dem Gelände des ehemaligen Gutshofes Schulze-Pelkum als Grünfläche sowie Verbindung zum Naherholungsgebiet Sundern. Die Erbengemeinschaft von Karl Schulze-Pelkum hatte den Hof und das Hofgelände an die Harpener Bergbau AG verkauft, die das Hofgebäude 1971 abreißen ließ. Der Park wurde nach Angaben des Stadtarchivs am 7. September 1991 feierlich eröffnet.[2]

2013 bis 2014 wurde eine Skateanlage ergänzt, die am 12. April durch Bezirksvorsteher Udo Schulte und Bürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann eingeweiht werden konnte.[3][4] Die Errichtung ging auf eine Unterschriftenaktion Jugendlicher aus dem Jahr 2009 zurück.

Der Szenetreff am Rande des Parks brannte am 4. August 2021, mutmaßlich nach vorsätzlicher Brandstiftung,[5] vollkommen aus, wurde jedoch wieder hergestellt.

Ende September 2022 präsentierte das Landschaftsarchitekturbüro Planergruppe Oberhausen im Auftrag der Stadt in der Bürgerhalle Pelkum neue Ideen für eine weitere Aufwertung des Parks:

  • Neben einer besseren Befestigung der Plätze für Fußball und Streetball zur Erhöhung der Wetterfestigkeit sollen Sitzplätze für die Skater erbaut werden.
  • Der Spielplatz soll durch weitere Geräte verbessert werden.
  • Die Eingänge werden bei Umsetzung der Pläne außerdem durch Stelen besser hervorgehoben.
  • Östlich des Spielplatzes soll ein Picknick-Platz errichtet werden.
  • Weitere Sitzmöglichkeiten entlang des Rundwegs und Blumenbeete ergänzen die Planungen.
  • Der Szenetreff soll erhalten bleiben.[1]

Die Stadt beantragte für die Sanierung des Parks Städtebaufördermittel, über deren Vergabe das Land NRW Anfang 2023 entscheiden soll. Baubeginn könnte Ende 2023 oder Anfang 2024 sein.[1]

Bilder

Stele zur Stadtgeschichte

Kreisverkehr Ecke Alte Landwehrstraße

Haltestelle

Einzelnachweise