SK Germania Herringen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Geschichte)
(Meisterschaftserfolge)
 
Zeile 81: Zeile 81:
  
 
==== Meisterschaftserfolge ====  
 
==== Meisterschaftserfolge ====  
* Deutsche Rollhockeymeisterschaft (vier Mal):
+
* Deutsche Rollhockeymeisterschaft (fünf Mal):
 
** 2012/13 (gegen ERG Iserlohn 2:1 nach Play-Off Endstand (2:3, 4:1 und 2:1))
 
** 2012/13 (gegen ERG Iserlohn 2:1 nach Play-Off Endstand (2:3, 4:1 und 2:1))
 
** 2013/14 (gegen RSC Cronenberg 2:0 nach Play-Off Endstand (9:2 und 6:2))
 
** 2013/14 (gegen RSC Cronenberg 2:0 nach Play-Off Endstand (9:2 und 6:2))
 
** 2017/18 (gegen TuS Düsseldorf-Nord 2:0 nach Play-Off Endstand (5:1 und 3:0))
 
** 2017/18 (gegen TuS Düsseldorf-Nord 2:0 nach Play-Off Endstand (5:1 und 3:0))
 
** 2018/19 (gegen IGR Remscheid 2:0 nach Play-Off Endstand (7:4 und 8:3))
 
** 2018/19 (gegen IGR Remscheid 2:0 nach Play-Off Endstand (7:4 und 8:3))
 +
** 2019/20 (Saisonabbruch aufgrund der Covid-19-Krise und vom Verband zum Meister erklärt)
  
 
==== DRIF-Pokalsieger ====  
 
==== DRIF-Pokalsieger ====  

Aktuelle Version vom 22. Mai 2020, 11:16 Uhr

SK Germania Herringen e.V.
Logo SK Germania Herringen e.V.
1. Vorsitzender Michael Brandt
2. Vorsitzender Norbert Hages
Geschäftsführer Milena Brandt
Kassierer Rolf Schadler
Schriftführer Detlef Ester
Gründung 1914
Kontakt Feldlerchenweg 37
59077 Hamm
Homepage http://www.rollhockeyverein-hamm.de
E-Mail info@germania-herringen.de
Stand: 03. Juli 2014

Der SK Germania Herringen e.V. ist ein Rollhockeyverein aus Hamm-Herringen welcher im Jahr 1914 gegründet wurde. Schon seit einigen Jahren spielt die Herrenabteilung des Vereins in der 1. Rollhockeybundesliga und seit 2006 auch im Europapokal. In der Spielsaison 2012/13 konnte man sich erstmalig die deutsche Meisterschaft sichern. In der Saison 2013/14 konnte man die deutsche Meisterschaft verteidigen und gewann mit dem DRIV-Pokal erstmalig das Double. Der SK Germania Herringen ist somit aktuell einer der besten Rollhockyvereine Deutschlands.

Auch die Damenabteilung des Rollhockyvereines konnte Erfolge für sich verbuchen. So gewann man im Jahr 2006 mit der deutschen Meisterschaft und den DRIV-Pokal der Damen das Double und konnte in der anschließenden Europapokalsaison 2006/07 den dritten Platz am Ende erreichen.


Geschichte

Gründung und erste Jahrzehnte (1914-1959)

Als Sportklub für Rad- und Wandersport wurde der SK Germania Herringen im Jahre 1914 gegründet.

Das Herren-Team von der SK Germania Herringen, nach dem Gewinn der zweiten Deutschen Meisterschaft im Jahr 2014

Während und nachdem Jahren der beiden Weltkriege, entwickelten sich bei der SK Germania mehrere Sportarten. Neben den primären Radsport wurden auch Rollhocky und Rollkunstlauf betrieben. Hierbei konnte der SKG mehrere Erfolge im Radsport verbuchen.

In dieser Zeit enstand auch eine Außenanlage mit Radrennbahn, Rollschuhbahn und dem Vereinsheim, auf einem vom Bergwerk Heinrich Robert zur Verfügung gestellten Gelände. Der Rollsport gewann bei der Germania immer weiter an Bedeutung, sodass später noch eine Streethockeyabteilung angegliedert wurde.

Jahre nachdem Krieg und erste Erfolge im Rollhockey (1960-1981)

Im Jahr 1959 schaffte die Herrenabteilung der Rollhockymannschaft den Aufstieg in die Oberliga. 1969 stieg die Seniorenmannschaft in die neu gegründete Rollhockey-Bundesliga auf. In den Jahren zwischen 1970 und 1977 folgte die bis dahin erfolgreichste Zeit in der Vereinsgeschichte von Germania Herringen. In den Nachwuchsklassen holte der Verein sechs Deutsche Meisterschaften nach Herringen.

Aufstieg in die 1. Bundesliga bis hin zur Auflösung der Herrenabteilung (1982-1999)

1982 stieg die Herrenmannschaft aus der Bundeliga wieder ab und konnte im Jahr 1985 wieder in die neugegründete 2.Bundesliga Nordwest aufsteigen. Dort konnte man nach 7 Jahren verbleib wieder in die höchste Spielklasse aufsteigen stieg jedoch wenig später wieder in die 2. Liga ab.

Nachdem man bis in die Oberliga abgestiegen war, entschloss man die 1.Herrenmannschaft im Jahr 1996 aus dem Spielbetrieb zu nehmen um die frei werdenden Gelder in die Jugendarbeit zu investieren.

Nach mehreren Schwierigkeiten kam die Jugendarbeit 1991 wieder in Gang bei der Germania. Nach mehreren Jahren verschiedener Plätzen der Jugendabteilungen, konnte im Jahr 1995, nach 20 Jahren, wieder der DRB-Pokal gewonnen werden. Diesen konnte man anschließend sechsmal am Stück verteitigen.

Große Erfolge der Damenabteilung bis hin zur Auflösung (2000-2009)

Die SK Germania Herringen bei einem Bundesligaspiel

Im Jahr 2000 konnte die Damenabteilung den Aufstieg in die 2. Bundesliga für sich verbuchen. Das anschließende Ziel in dieser Saison die Klasse zu halten wurde schnell erreicht. Am Ende schafften die Damen sogar mit einer sensationellen Leistung den Aufstieg in die höchste Spielklasse der 1.Bundesliga. Dort konnte man in der ersten Saison am Ende den 4. Platz erreichen. Im Jahr 2002 konnte man erstmals in die Play-Off Halbfinals und ins Pokal-Halbfinale gelangen.

In den darauffolgenden Jahren konnten die Juniorinnen mehre Deutsche Meisterschafen nach Hamm-Herringen holen. 2004 konnte der SK Germania Herringen in vier Jugendaltersklassen den Titel holen. So wurde die B-Jugend, die A-Jugend, die Junioren und die Juniorinnen Deutscher Meister.

Im Jahr 2005 gewann die Damenmannschaft mit der Vizemeisterschaft in der 1.Bundesliga ihre ersten Medaillen. Im Deutschen Pokalfinale wurde man ebenfalls zweiter.

Im Jahr 2006 konnten die Damenabteilung erstmals die Deutsche Meisterschaft in der Vereinsgeschichte gewinnen. Durch den Sieg im Pokal Finale, konnte man sogar am Ende das Double gewinnen. Auch die inzwischen re­ha­bi­li­tie­rte Herrenmannschaft konnte sich wieder in die 1.Bundesliga spielen und spielt seit dem Jahr 2006 regelmäßig im Europapokal mit.

Mit einem dritten Platz im Europapokal und der Vizemeisterschaft im Jahr 2007 sowie den erneuten zweiten Platz im Pokal 2008, konnte die Damenabteilung wieder Erfolge für sich erzielen.

Auch die Herrenmannschaft konnte im Jahr 2007 ihren ersten großen Triumph mit dem Pokalsieg feiern.

Im Mai 2009 standen die Rollhockey-Damen zum letzten Mal auf dem Platz. Der amtierende Vizemeister zog sich aus personellen Gründen nach 13 Jahren aus der Bundesliga zurück.

Erste Deutsche Meisterschaft der Herren und Double-Gewinner zum 100-Jährigen Vereinsjubiläum (seit 2010)

Heimspiel der SK Germania Herringen gegen den FC Barcelona in der European League (2013/14)

Durch mehrere gute Plazierung in der 1.Bundesliga nahm die Herrenmannschaft von 2006 an immer am Europapokal teil.

So konnte man im Jahr 2011 bis in das Play-Off Halbfinale vorrücken und im Jahr 2012 erneut die Play-Offs erreichen. Hier scheiderte man im Viertelfinale mit 0:2 im Play-Off-Endstand (1:2 und 3:4) gegen den RSC Darmstadt aus.

Im Jahr 2013 konnte der SK Germania Herringen den bis dato höchsten Vereinserfolg verbuchen. Im Endspiel um die deutsche Meisterschaft, konnte man sich gegen den ERG Iserlohn mit 2:1 nach Play-Off-Endstand (2:3, 4:1 und 2:1) erstmals den Titel sichern.

In der anschließenden Saison 2013/14 konnte man den Triumph noch um ein weiteres steigern. Der SKG konnte den Titel im Finale gegen den RSC Cronenberg mit 2:0 (9:2 und 6:2) im Play-Off-Endstand verteitigen und mit den Finalsiegen im DRIV-Pokal gegen den ERG Iserlohn (4:1 und 8:1) den Pokalwettbewerb zum zweiten Mal nach 2007 gewinnen. Die Herringer konnten somit im Jahr des 100-Jährigen Vereinjubiläums zum ersten Mal das Double in ihrer Geschichte sichern.

Auch in der European League traten die Herringer in dieser Saison erstmals an. Hier hatte aber die Germania keine Chance und schied gegen die Internationalen Dauerteilnehmer FC Barcelona (Spanien), FC Porto (Portugal) und CGC Viareggio (Italien) als Tabellenvierter in der Gruppenphase aus.

In der Saison 2014/15 trat man erneut in der European League an. Diesmal musste man gegen die Mannschaften Forte dei Marmi (Italien), HC Liceo (Spanien) und Ass Juventude Viana (Portugal)antreten. Dabei schaffte die Germania beim dritten Spieltag am 22. November 2014 gegen die Manschaft Ass Juventude Viana historisches. Beim 8:8 Endtstand in der heimischen Glückaufhalle, konnten die Herringer somit den ersten Punkt eines deutschen Teams in der European League überhaupt holen.

Spielstätte

Der SK Germania Herringen trägt seine Heimspiele seit knapp 25 Jahren in der Glückaufhalle in Hamm-Herringen aus. Diese wurde im Jahr 2011 für knapp 1,9 Millionen Euro saniert, sodass sie eine Zuschauerkapazität für bis zu 500 Zuschauer bietet.

Erfolge

Herrenabteilung

Meisterschaftserfolge

  • Deutsche Rollhockeymeisterschaft (fünf Mal):
    • 2012/13 (gegen ERG Iserlohn 2:1 nach Play-Off Endstand (2:3, 4:1 und 2:1))
    • 2013/14 (gegen RSC Cronenberg 2:0 nach Play-Off Endstand (9:2 und 6:2))
    • 2017/18 (gegen TuS Düsseldorf-Nord 2:0 nach Play-Off Endstand (5:1 und 3:0))
    • 2018/19 (gegen IGR Remscheid 2:0 nach Play-Off Endstand (7:4 und 8:3))
    • 2019/20 (Saisonabbruch aufgrund der Covid-19-Krise und vom Verband zum Meister erklärt)

DRIF-Pokalsieger

  • Deutscher Rollhockey-Pokalsieger (vier Mal):
    • 2006/07
    • 2013/14 (gegen ERG Iserlohn 2:0 nach Play-Off Endstand (4:1 und 8:1))
    • 2016/17 (gegen TuS Düsseldorf-Nord I 2:0 nach Play-Off Endstand (6:4 und 2:1))
    • 2017/18 (gegen ERG Iserlohn 2:0 nach Play-Off Endstand (6:3 und 3:2))

Super Cup

  • Deutscher Rollhockey Super Cupsieger (zwei Mal):
    • 2018 (Finale gegen TuS Düsseldorf-Nord (6:1))
    • 2019 (Finale gegen RSC Cronenberg (6:1))

Auszeichnungen


Frauenabteilung

Meisterschaftserfolge

  • Deutsche Rollhockeymeisterschaft (ein Mal):
    • 2005/06

DRIF-Pokalsieger

  • Deutscher Rollhockey-Pokalsieger (ein Mal):
    • 2005/06

International

  • Europapokal:
    • 2006/07 - 3.Platz

Jugendabteilung

U20 Meisterschaftserfolge (Herren)

Deutsche Rollhockeymeisterschaft (neun Mal)
2001 2004 2006 2007 2008
2009 2010 2011 2012

U20 Meisterschaftserfolge (Damen)

Deutsche Rollhockeymeisterschaft (drei Mal)
2002 2003 2004

U17 Meisterschaftserfolge

Deutsche Rollhockeymeisterschaft (sechs Mal)
2002 2004 2005 2006 2007
2009

U13 Meisterschaftserfolge

Deutsche Rollhockeymeisterschaft (neun Mal)
1999 2000 2001 2002 2003
2004 2005 2006 2019

U11 Meisterschaftserfolge

Deutsche Rollhockeymeisterschaft (fünf Mal)
1999 2000 2001 2002 2003

U9 Meisterschaftserfolge

Deutsche Rollhockeymeisterschaft (sieben Mal)
1995 1996 1997 1998 1999
2000 2001

Auszeichnungen

  • Hammer Sportgala:
    • 2003 Beste Jugendarbeit
  • Grünes Band der Dresdener Bank:
    • 2005 Für die herausragende Talentförderung im Verein

Presseberichte