Südstraße 10a: Unterschied zwischen den Versionen

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K (Korrektur Besitzgeschichte)
K (Schreibfehler)
 
Zeile 4: Zeile 4:
 
== Geschichte ==
 
== Geschichte ==
 
[[Bild:A_1902_Südstraße_10a.jpg|thumb|left|140px|Geschäftsanzeige<br> ''W. Unckenbold'' 1902]]
 
[[Bild:A_1902_Südstraße_10a.jpg|thumb|left|140px|Geschäftsanzeige<br> ''W. Unckenbold'' 1902]]
Nach dem [[Stadtbrände|Stadtbrand]] von 1741 ließ Kaufmann Johann Daniel von der Marck (1704-1768), der 1726 Maria Katharina Huffelmann (1696-1771) geheiratet hatte, das Haus Südstraße 10a (alt: [[Häuserbuch|Nro 552]]) neu errichten. 1769 heiratete die Tochter Marie Katharine von der Marck (1737-1795) den Kaufmann Johann Heinrich Schmits (1741-1808)<ref> Dieser war der älteste Sohn des Kaufmanns [[Matthias Schmits]], der auf der [[Nordstraße 8]] ansässig war.</ref>, der ab 1797 als Besitzer belegt ist. Von 1822 bis 1831 ist Regierungsregistrator Christian Wilhelm Mitsdörffer in Düsseldorf als Hauseigentümer belegt, der es 1821 an Kaufmann Ludolph Kehrs für 2200 Taler veräußerte. 1863 kaufte Kaufmann Wilhelm Unckenbold das Anwesen, der im Hause eine Tuchhandlung betrieb. 1886 begegnet uns dessen Witwe mit Sohn August, die das Geschäft weiterführten (belegt noch 1902; vgl. Geschäftsanzeige).
+
Nach dem [[Stadtbrände|Stadtbrand]] von 1741 ließ Kaufmann Johann Daniel von der Marck (1704-1768), der 1726 Maria Katharina Huffelmann (1696-1771) geheiratet hatte, das Haus Südstraße 10a (alt: [[Häuserbuch|Nro 552]]) neu errichten. 1769 heiratete die Tochter Marie Katharine von der Marck (1737-1795) den Kaufmann Johann Heinrich Schmits (1741-1808)<ref> Dieser war der älteste Sohn des Kaufmanns [[Matthias Schmits]], der auf der [[Nordstraße 8]] ansässig war.</ref>, der ab 1797 als Besitzer belegt ist. Von 1822 bis 1831 ist Regierungsregistrator Christian Wilhelm Mitsdörffer in Düsseldorf als Hauseigentümer belegt, der es 1831 an Kaufmann Ludolph Kehrs für 2200 Taler veräußerte. 1863 kaufte Kaufmann Wilhelm Unckenbold das Anwesen, der im Hause eine Tuchhandlung betrieb. 1886 begegnet uns dessen Witwe mit Sohn August, die das Geschäft weiterführten (belegt noch 1902; vgl. Geschäftsanzeige).
  
 
== Anmerkungen ==
 
== Anmerkungen ==

Aktuelle Version vom 28. Oktober 2012, 18:49 Uhr

links im Bild die Freifläche 2006

Die Hausstätte Südstraße 10a - ehemals an der Ecke Südstraße/Nassauerstraße gelegen - ist heute Teil einer Freifläche. Das Kaufmannshaus wurde 1965 abgerissen.

Geschichte

Geschäftsanzeige
W. Unckenbold 1902

Nach dem Stadtbrand von 1741 ließ Kaufmann Johann Daniel von der Marck (1704-1768), der 1726 Maria Katharina Huffelmann (1696-1771) geheiratet hatte, das Haus Südstraße 10a (alt: Nro 552) neu errichten. 1769 heiratete die Tochter Marie Katharine von der Marck (1737-1795) den Kaufmann Johann Heinrich Schmits (1741-1808)[1], der ab 1797 als Besitzer belegt ist. Von 1822 bis 1831 ist Regierungsregistrator Christian Wilhelm Mitsdörffer in Düsseldorf als Hauseigentümer belegt, der es 1831 an Kaufmann Ludolph Kehrs für 2200 Taler veräußerte. 1863 kaufte Kaufmann Wilhelm Unckenbold das Anwesen, der im Hause eine Tuchhandlung betrieb. 1886 begegnet uns dessen Witwe mit Sohn August, die das Geschäft weiterführten (belegt noch 1902; vgl. Geschäftsanzeige).

Anmerkungen

  1. Dieser war der älteste Sohn des Kaufmanns Matthias Schmits, der auf der Nordstraße 8 ansässig war.

Literatur