Nordener Hütte: Unterschied zwischen den Versionen

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
(Aktualisiert)
 
Zeile 44: Zeile 44:
 
[[Kategorie:Sackgassen]]
 
[[Kategorie:Sackgassen]]
 
[[Kategorie:Straßen]]
 
[[Kategorie:Straßen]]
 +
[[Kategorie:Straßen im Bezirk Heessen]]
 +
[[Kategorie:Straßen im Hammer Norden]]
 +
[[Kategorie:Straßen in der Gemarkung Hamm]]
 +
[[Kategorie:Straßen im Wohnbereich 72]]

Aktuelle Version vom 14. Juni 2019, 11:59 Uhr

Nordener Hütte
Straßenschild Nordener Hütte
Länge 120m
Postleitzahl 59065
Bezirk Heessen
Gemarkung Hamm
Stadtteil Norden
Straßentyp Wohnstraße
Namensherkunft siehe Text
Name vor KN 1975 Glatzer Straße
Nordener Huette01.jpg

Nordener Hütte

Stand der Daten 15.04.2010

Der Nordener Hütte ist eine Straße im Bezirk Heessen.

Sie zweigt als Sackgasse vom Hüttenweg ab.

Namensherkunft und Geschichte

Die Straße Nordener Hütte, die vom Hüttenweg abzweigt, erinnert durch den Namen an die Anfänge der Hammer Industrie, die eng mit der Familie Hobrecker verknüpft sind. Zu Ende des 18. Jahrhunderts begannen Wilhelm und Johann Hobrecker am Nordentor mit der Herstellung von Nägeln und Ketten; ein kleines Walzwerk kam bald hinzu. Dieses kam nach dem Bau der Köln-Mindener Eisenbahn in die Westenfeldmark und ging in der heutigen Drahtindustrie auf. Die übrigen Teile des Unternehmens wurden als Drahtwerk Eduard Hobrecker in die Nordenfeldmark verlegt. Als nach dem ersten Weltkrieg die gesamten Bahnanlagen in Hamm umgebaut wurden, verlegte man das Werk am Hüttenweg auch in den Westen, Geblieben ist nur der Name der kleinen Straße.[1]

Bildergalerie Nordener Hütte

Besonderheiten

Verkehrsschild 357.jpg Verkehrsschild Zone 30.jpg

Anmerkungen