Hauptmenü öffnen

Leonhard Ludwig Engels

Leonhard Ludwig Engels (* 29. September 1735 in Herringen; † 4. Mai 1819 in Hamm) war Rechtsanwalt in Hamm.

Familie

Leonhard Ludwig Engels wurde am 29. September 1735 als Sohn des Pfarrers Carl Johann Engels und dessen Ehefrau Sybille Christina Jörgens in Herringen geboren.

Leben

Am 28. April 1752 immatrikulierte sich Leonhardus Ludovicus Engels, Herringa Marcanus am Akademischen Gymnasium in Hamm, wechselte aber noch im selben Jahr für ein Studium der Rechte nach Duisburg. Als Rechtsanwalt in Hamm tätig war er ab 1765 lange Jahre auch Curator localis des Akademischen Gymnasiums in Hamm und in dieser Funktion 1781 mit dem Verkauf der Professorenhäuser betraut. Noch 1804 setzte er sich bei der Märkischen Kriegs- und Domänenkammer für eine Erhöhung der Gymnasiallehrergehälter ein.[1]

Anmerkungen

  1. Vgl. Heinrich Obhues: Schule im Umbruch. Frühe kommunale Schulpolitik zwischen Ancien régime und Vormärz im Kreis Hamm 1770-1830, Bochum 1986 (= Dortmunder Arbeiten zur Schulgeschichte und zur historischen Didaktik 12), S. 189 Anm. 1.

Literatur