Heinrich Renninghoff

Aus HammWiki
Version vom 20. Juni 2019, 13:18 Uhr von Bonni (Diskussion | Beiträge) (Aus dem Straßenartikel)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Heinrich Renninghoff (* 28. April 1891 in Herringen, † 5. Juli 1959 ebenda) war Kommunalpolitiker und ehrenamtlicher Landrat (SPD).

Nach dem Schulbesuch absolvierte Heinrich Renninghoff eine handwerkliche Berufsausbildung und legte am 6. Juni 1921 die Meisterprüfung im Bäckerhandwerk ab. Von 1921 bis 1959 war er selbstständiger Bäckermeister. Er war verheiratet und hatte vier Kinder.

Mitglied des Kreistages des Kreises Unna war Heinrich Renninghoff vor 1933 als Abgeordneter der Reichspartei des Deutschen Mittelstandes.

Nach dem zweiten Weltkrieg trat er in die SPD ein und war von 1946 bis 1959 Kreistagsmitglied des Kreistages Unna. Vom 13. März 1950 bis zu seinem Tod am 5. Juli 1959 war Renninghoff Landrat des Kreises.

Von 1946 bis 1959 gehörte er dem Gemeinderat Herringen an. Als Landrat vertrat er den Kreis Unna in verschiedenen Gremien des Landkreistages NRW.[1]

Anmerkungen

  1. Seite „Heinrich Renninghoff“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 9. Oktober 2009, 17:01 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Heinrich_Renninghoff&oldid=65408889 (Abgerufen: 24. Oktober 2009, 08:18 UTC)