Hans-Joachim Reisner

Hans-Joachen „Jockel” Reisner (* 13. Februar 1938 in Marl, † 19. April 2023) war ein in Hamm-Rhynern lebender Künstler.

Reisner absolvierte ein Ingenieurstudium und arbeitete bis zu seinem Vorruhestand 1992 als Statiker im Bergbau – ein Arbeitsbereich, dessen Motive sich in vielen seiner Werke wiederfindet.

Ab 1970 erschloss er sich die Sparten Grafik und Bildhauerei autodidaktisch und vervollkommnete sie zu solcher Perfektion, dass es mittlerweile zahlreiche seiner Kunstwerke im öffentlichen Raum gibt, darunter beispielsweise „Begegnung“ in der Weststraße und die Willkommenfigur Steffi in Rhynern.

Kennzeichen seiner Bronze-Skulpturen, die im Wachsausschmelzverfahren entstanden, sind ausdrucksstarke Expressivität und hohe Symbolkraft. Er lebte und arbeitete in Hamm-Rhynern.

Jockel Reisner starb am 19. April 2023 nach kurzer, schwerer Krankheit.

Werke

Presseberichte

Trivia

  • Jockel Reisner ging auch im Winter stets barfuß in Sandalen.