Hamm ans Wasser: Unterschied zwischen den Versionen

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 9: Zeile 9:
  
 
[[Kategorie:Tourismus]]
 
[[Kategorie:Tourismus]]
 +
[[Kategorie:Freizeit]]

Version vom 23. November 2006, 06:27 Uhr

Der Masterplan Hamm ans Wasser fasst verschiedene Projekte zum Thema Wasser zusammen. Kernstück dieser Projekte ist der Lippesee der an zentraler Stelle in Hamm geschaffen werden soll. Unter dem Eindruck der Potenziale, die die Flüsse Lippe und Ahse sowie der Kanal für die Stadt und die Region hinsichtlich einer Weiterentwicklung der Erholungs- und Erlebnisqualität sowie der wirtschaftlichen Standortqualitäten in sich bergen, hat sich im Jahr 1999 eine interkommunale Initiative unter dem Titel ”Fluss, Stadt, Land - eine Region gestaltet den Wandel” gegründet.

Ziel der Initiative ist es, die sich wandelnde Kultur- und Industrielandschaft auf die neuen Bedürfnisse aus den Bereichen Freizeit und Tourismus, Arbeiten, Wohnen und Verkehr auszulegen. Darüber hinaus hat die im Mai 2000 durchgeführte Zukunftskonferenz die große Bedeutung des Elements Wasser im Empfinden der Bürgerinnen und Bürger bezogen auf ein positives Erleben und damit die Wertschätzung der Wohn- und Aufenthaltsqualität in unserer Stadt wieder einmal deutlich werden lassen.

Das Zusammenspiel von Wasser und Stadtraum prägt ein lebendiges Stadtleben an der Wasserkante. Der vorliegende Masterplan greift dazu einerseits die Vielfalt der teilweise seit langem vorhandenen Ideen und Planungsansätze zum Thema "Hamm ans Wasser" auf und überprüft diese auf ihre Zukunftsfähigkeit. Andererseits fasst der Masterplan neue Ideen und Projektansätze mit den schon bekannten Vorschlägen und Konzepten zu lokalen Projektverbünden zusammen. Der Masterplan soll im angesprochenen Planungsraum die Funktion einer Stadtentwicklungskonzeption erfüllen, die Grundlage, Rahmen, Maßstab und zugleich Kriteriengeber für eine integrierte Weiterentwicklung der Stadt Hamm entlang der Wasserbänder im Prozess des Strukturwandels sein kann.

Weblinks