HammWiki:Diskussion/26

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Archiv der Diskussion zum 26. Stammtisch

Richtlinien für (generelle) Verlinkung, u.a. von Jahreszahlen

  • Meiner Meinung nach sollte eine Verlinkung so erfolgen, dass keine "Einbahnstraßen" gebaut werden. Wenn ich die verlinkte Seite aufrufe, sollte es dort auch die Erwähnung des Artikels in irgendeiner Form geben, von dem ich komme. Am Beispiel einer Jahreszahl. Wenn in einem Artikel steht, dass im Jahr 1898 ein Haus abgebrannt ist, dann sollte das auf der verlinkten Seite 1898 auch erwähnt sein. --Reckmann 12:13, 24. Feb. 2012 (CET)
  • IMHO sollte eine Verlinkung auf Jahreszahlen und Daten nur dann stattfinden, wenn hinter dem Link weiterführende Informationen stehen, das ist IMHO der Sinn eines Links. Diese Infos gibt es aber nicht. Deshalb verlinkt Wikipedia Jahrenzahlen und Daten auch nur bei Geburts- und Sterbetage nach dem Motto "Mal schauen, was am dem Geburtstag los war". --Bonni 16:19, 24. Feb. 2012 (CET)
  • Hier mal ein Beispiel (Kindergarten Pusteblume), wie es m.E. nicht sein sollte. Das Datum, zu dem der Pachtvertrag ausgelaufen ist, macht als Information Sinn im Artikel, aber mitnichten sollte so ein Datum verlinkt werden. --Martin / myRegioGuide 12:04, 27. Feb. 2012 (CET)
Und gerade hier finde ich WÜRDE es schon Sinn machen, WENN auf der Seite vom 21. Januar dann auch etwas stehen würde zu dem Ereignis, dass der Kindergarten da geschlossen wurde. Ohne Backlink stimme ich Dir auf jeden Fall zu. --Reckmann 14:24, 2. Mär. 2012 (CET)
Da wäre dann aber mal grundsätzlich zu klären, welche Infos auf die Kalenderseite eingestellt werden. M.E. sollte die dort hinterlegten Angaben eine gewisse Relevanz ;-) haben. Wenn wir alle solche Daten dort hinterlegen wollen, blickt man irgendwann nicht mehr durch. Diese Information im Artikel eingestellt reicht hier beispielsweise völlig aus, ohne dass irgendein wichtiger Inhalt verloren geht.
Aber vielleicht dann noch ein anderes Beispiel: Emil Borchers - Die Daten im Lebenslauf (Prüfungstermine, Arbeitsantritte etc.) zu verlinken ist mE unsinnig und überflüssig - Ausnahme Geburts-/Sterbedatum. Eventuell könnte man allenfalls über die zwei Datum-Verlinkungen mit Hamm nachdenken. --Martin / myRegioGuide 14:36, 2. Mär. 2012 (CET)
  • In dem Zusammenhang sollte dann auch mal die Sinnhaftigkeit der "generellen Verlinkung" z.B. des Westfälischen Anzeigers in "Pressemeldungs-Galerien" überdacht werden. Ist mir gestern aufgefallen, als ich einen Artikel bei der Zeche Sachsen ergänzt habe. Diese Verlinkung gibt es bei vielen (nicht bei allen) derartigen Galerien. Da sie keine weiterführenden Infos und auch keinen Rücklink liefern könnte man die doch ausbauen bzw. in Zukunft darauf verzichten, oder? So etwas wie "Westfälischer Anzeiger, 09.03.2012" ist doch aussagekräftig genug. --Reckmann 12:31, 9. Mär. 2012 (CET)

(erste) Optionen für die Abstimmung:

  1. Alle Jahreszahlen sollten verlinkt werden
  2. Nur Jahreszahlen mit weiterführenden Optionen sollten verlinkt werden
  3. Verlinkung sollte nur erfolgen, wenn es auf der Zielseite einen Backlink gibt

Richtlinien für Bildgrößen, Anzahl usw.

Ideen für die Neugestaltung von Startseite und Portal

  • Wie wäre es in einem ersten Schritt mit einem großen (flachen) Bild über die komplette Breite oben auf der Startseite (ähnlich wie bei Kassel), dass täglich jeden Wochentag automatisch wechselt? Diese Wechselbilder gibt es auch in Karlsruhe und vielen anderen Wikis. Habt ihr Vorschläge für derartige Bilder? Sollen wir hier mal 7 Bilder sammeln? --Reckmann 02:22, 29. Feb. 2012 (CET)
  • Hier mal ein (noch grauer) Entwurf für eine Startseite, die nicht mehr so viel auf BlaBla, sondern mehr auf Inhalten basiert. Wenn es so klappt, wie ich es mir vorstelle, dann sollten Artikel und Text am Anfang jeden Tag in der Woche wechseln und wir hätten immer ein wenig Zeit, wenn wir da etwas austauschen wollen. Hier die Beispielseite: Benutzer:Reckmann/Startseite - Meinungen? --Reckmann 03:59, 1. Mär. 2012 (CET)

(erste) Optionen für die Abstimmung:

  1. Beibehaltung der aktuellen Startseite
  2. Umstellung auf den o.g. Vorschlag

Richtlinien für die Erfassung von Parkplätzen

  • Parkplätze sollten nur erfasst werden, wenn sie einen offiziellen von der Stadt oder dem Betreiber vergebenen Namen haben. Das ist meines Wissens und meiner Recherche nach nur sehr selten der Fall, wobei meist eine Weiterleitung statt eines Artikels reichen würde. Siehe auch Stadt Hamm Parkleitsystem Online Auf jeden Fall nutzen erfundene Namen wie "Parkplatz Kleiner Exerzierplatz am Nordenwall" o.ä. keinem was. --Bonni 15:58, 24. Feb. 2012 (CET)
  • Meiner Meinung nach könnte Man Parkplätze aufnehmen, die eine grundlegende Relevanz haben. Also zumindest ein Hinweisschild oder einen "Freie-Plätze-Zähler". Quasi die großen Parkplätze, die für Besucher unserer Stadt von einer gewissen Relevanz sind. Und bei dem ein oder anderen Parkplatz kann man sicherlich auch noch Tesxt dazu schreiben, wenn ich an den St-Monika-Marplatz - oder "Santa-Monika-Platz (Parkplatz)" denke. Hier könnte man aber die Parkplatz-Box auch direkt in den Artikel einbinden. Finde es prinzipiell gut, aber wir sollten nicht jede "Parkmöglichkeit" aufnehmen. --Reckmann 01:10, 26. Feb. 2012 (CET)

(erste) Optionen für die Abstimmung:

  1. Alle Parkplätze als Artikel anlegen
  2. Parplatzartikel bei offiziellem Namen anlegen
  3. Parplatzartikel bei offiziellem Namen und/oder Mindestgröße anlagen

Richtlinien für Größe, Art und Aussehen von Boxen

  • Im Zuge der Vereinfachung der Webseite und der barrierefreiheit habe ich testweise mal eine Box über die wir schon viel diskutiert haben vereinfacht. Die Video-Box (z.B. hier: Stuniken-Club) gibt nur nur Text aus statt Grafiken. Allerdings möchte ich auf die Verwendung einer Vorlage nicht verzzichten, denn so kann man (wie in diesem Fall) generelle Umbauten auf allen Seiten schnell und einfach vornehmen. Ich schlage vor, dass wir auch Die Vorlagen "Fotoseite" und "Presseartikel" noch vereinfachen. Wenn das Beispiel auf Zustimmung stößt, würde ich das wohl umsetzen. --Tim Reckmann 03:58, 15. Mär. 2012 (CET)
Sehr schön! Wenn wir uns auf diese Darstellung einigen können, hast du meine uneingeschränkte Zustimmung. --Martin / myRegioGuide 09:34, 15. Mär. 2012 (CET)
  • Bei einer Bildergaleriekönnte es so aussehen
* zu diesem Artikel gibt es eine Fotoseite (verlinkt)
(darunter ggf. 3 verkleinerte Bilder, wenn in der Vorlage erfasst)
  • Bei Presseartikeln analog dazu:
  • zu diesem Artikel gibt es eine Seite mit Presseberichten (verlinkt)

--Tim Reckmann 10:58, 15. Mär. 2012 (CET)

Anschaffung eines Dia-Scanners

  • Aktuell scheint es nur einen Diascanner mit unseren Wünschen (Stapelverarbeitung) auf dem Markt zu geben, den Reflecta DigiDia 5000 Diascanner. Bei Amazon gibt es entsprechende Nutzerbewertungen. Dort kostet der Scanner 1189,06 Euro, so gerade an der Grenze des finanziell leistbaren, bei Ebay gibt es mehrere Auktionen mit günstigeren Preisen.--Berntzen 09:51, 24. Feb. 2012 (CET)
Ich habe bei der Suche danach den DigiDia 6000 gesehen. Scheint der Nachfolger zu sein, der zwar 100 EUR teurer ist, aber bei derartigen Anschaffungen sollten wir ggf. schauen, dass der Scanner auch noch einige Zeit Support bekommt (z.B. Treiber für Windows 8 usw.). Allerdings habe ich auf die schnelle keine Informationen über Auflösung und Scan-Qualität gefunden. Hast du das evtl. einen Link. Den 6000er bei Amazon gibt es übrigens hier: http://www.amazon.de/Reflecta-Digitdia-6000-DigitDia/dp/B005LOJ1KA/ --Reckmann 13:38, 24. Feb. 2012 (CET)
Es gibt den auch noch mit der Software "Silverlight" (Optimierung). Ist dann noch teurer, soll sich aber lohnen. Trotzdem ist der Reflecta noch ganz schön langsam: Pro Dia 3-4 Minuten = 6-7 Stunden für ein 100er CS-Magazin. Find ich ganz schön heftig. --Bonni 16:02, 24. Feb. 2012 (CET)
Habe eben mit Olaf telefoniert und den Scanner auch mal angesprochen. Er sagte, dass an Silverlight wohl kein Weg vorbeiführt für professionelles Arbeiten. --Reckmann 16:16, 24. Feb. 2012 (CET)
Leider stellt Nikon keine Scanner mehr her, wäre aber eh zu teuer geworden, da man ein Dia-Stapel-Einzugsteil extra hätte kaufen müssen. --Bonni 16:02, 24. Feb. 2012 (CET)
  • Damit wir uns für den bestmöglichen Dia-Scanner entscheiden, hat Alfred Schroer vom Heimatverein Rhynern gerade eine Geldspende in Höhe von 150 Euro geleistet. An dieser Stelle auch: Herzlichen Dank! --Reckmann 03:22, 2. Mär. 2012 (CET)

(erste) Optionen für die Abstimmung:

  1. Vorerst keinen Diascanner anschaffen
  2. Anschaffung eines Reflekta DigiDia 5000 (ca. 1.200 EUR)
  3. Anschaffung eines Reflekta DigiDia 5000 mit SilverFast 8 (ca. 1.500 EUR)
  4. Anschaffung eines Reflekta DigiDia 6000 (ca. 1.300 EUR)
  5. Anschaffung eines Reflekta DigiDia 6000 mit SilverFast 8 (ca. 1.600 EUR)

Unterbringung, Nutzung, ggf. Verleih

  • Neben der Anschaffung müssen wir uns auch über Dinge Gedanken machen, die sich ergeben, wenn das Gerät angeschafft wurde. Als Vorschlag, wo das Gerät untergebracht wird, würde ich vorschlagen, dass es vorerst beim Schatzmeister liegt, da der ja auch unser Geld verwaltet. So ist das Gerät dann weiterhin in unseren eigenen Reihen und da es ja selten der Fall sein wird, dass man es "schnell mal braucht", kann man sich sicherlich auch entsprechend verständigen. --Reckmann 21:49, 27. Feb. 2012 (CET)

(erste) Optionen für die Abstimmung:

  1. Unterbringung beim Schatzmeister

Bedarfsplanung

  • Damit wir nicht erst überlegen, was wir scannen, wenn das Gerät da ist und dann vielleicht feststellen, dass kein/kaum Bedarf ist, sollten wir schon jetzt anfangen zu sammeln. Dabei schlage ich vor einige Basisdaten zu erfassen und vorerst hier aufzulisten. Sammlung, Anzahl Dias, Art der Dias, Verantwortlich für den Scan --Reckmann 21:49, 27. Feb. 2012 (CET)
Beispiel:
* Sammlung Mayer, 230 Dias, Kunststoffrahmen, Max Mustermann

Ab hier bitte nun den tatsächlichen Bedarf erfassen:

Zusätzliche Hardware

Es ist ja nicht damit getan, einen Scanner anzuschaffen. Das gerät arbeitet ja nur mit entsprechender Software und entsprechenden Treibern. Wenn wir davon ausgehen, dass das Gerät vermutlich verliehen wird (und sei es nur Vereinsintern), dann müsste alle Personen, die damit arbeiten sich diese Software (Lizenzfrage?) und Treiber entsprechend installieren. Hier kann es ggf. auch zu systemspezifischen "Unverträglichkeiten" und Problemen kommen. Ich habe jüngst einen gebrauchten MAC-Mini erworben und gemeinsam mit Olaf haben wir überlegt, ob wie die Anschaffungskosten teilen und das Gerät als Spende dem HammWiki übergeben. Solch ein gerät hat den Vorteil, dass es klein und Kompakt (und somit leicht transportabel) ist. Die Software würde einmal installiert, für den Rechner registriert und alle notwendigen Treiber eingerichtet. Das Prinzip wäre nur noch: anstöpfeln und loslegen. MAC eignet sich nicht nur für Grafikanwendungen, das System ist auch oft stabiler. Einen Monitor, Tastatur und Maus hat sicherlich jeder, der mit Computern arbeitet zu Hause. Meinungen? --Reckmann 16:01, 6. Mär. 2012 (CET)

Da sagst Du was! Ich weiß gar nicht, wie das professionelle Diascanner-Verleiher machen. Bei einem steht: Die mitgelieferte Software müssen Sie nach Rückgabe des Mietgerätes von Ihrem Computer löschen. :-() Oder haben die einen Extra-Vertrag mit dem Software-Hersteller, weil man mit der Software ohne Scanner eh nix anfangen kann? Ausser Silberlight, das kann man AFAIK auch ohne Scanner nutzen, obwohl das den TWAIN-Treiber hat.
Zum MAC-Rechner: Auch die Idee ist ganz gut, aber wie ist das mit Einarbeitungszeit für Windows-orientierte Leute? Und wie bekommt man dann die Fotos von dem MAC runter? DVD? Netzwerk? --Bonni 17:02, 6. Mär. 2012 (CET)
Ich habe letztens selbst wieder angefangen einen Mac zu nutzen. Generell ist da nicht viel anders drauf, als bei einem Windows Rechner. Sieht nur anders aus, hat man sich aber nach 30 Sekunden dran gewöhnt. Die Fotos werden ja im Bild-Format (TIFF oder JPG) gespeichert. Der Mac hat einen Brenner und natürlich USB-Anschlüsse. Wie gesagt: Angeschafft habe ich den erst einmal privat und wir können das gerne ausprobieren (dank der Größe auch auf einem Stammtisch) --Reckmann 17:16, 6. Mär. 2012 (CET)

Erweiterung der Straßen-Boxen

  • Beispiel: Unnaer Straße - Hier gibt es unzählige Boxen, wie Radarfalle, Briefkasten, Glascontainer, Fahrkartenverkauf, Parkplätze usw. Für alles gab es eine einzelne Box, die den Artikel künstlich verlängert hat. Testweise habe ich am Beispiel "Glascontainer" in diesem Artikel mal die Straßen-Vorlage erweitert, eine Mini-Grafik und den Standort in die bestehende Box eingebaut und die Kategorie "Glascontainer" wird nun automatisch gesetzt, wenn ein entsprechender Standort gesetzt ist. Das hilft uns besonders bei der Automatisierung der Portalseite. Meinungen? --Reckmann 13:33, 24. Feb. 2012 (CET)
Prinzipiell ist die Idee der Verlagerung für Glascontainer, Telefonzelle usw. in die Box ja OK, aber ich befürchte, wir verlagern nicht nur die POIs, sondern auch die Unübersichtlichkeit. Vor allem bei Straßen, bei denen es nicht viel zu schreiben gibt, die aber solche POIs haben. Das stehen dann 1-2 Sätze, aber die Box ist einen Meter lang. Das ist nicht schön.
Jein. Wir verlagern die Dinge, bei denen es eine große Kiste gibt in dir rechte Box. Klar, wird die länger, aber es wird allgemein schlanker denke ich. Ein Vorteil wäre, dass wir die Kategorisierung damit automatisieren. Und was den "Hauptinhalt" der linken Seite angeht, wo hätten wir gerade bei der Unnaer Straße z.B. eine Menge Hausnummern oder vielleicht auch irgendwann geschichtliches zur Straße, so dass es sich vielleicht in der Wage hält. Ich probiere das einfach mal aus. --Reckmann 16:14, 24. Feb. 2012 (CET)
Die "smarte" Darstellung in der Box ist aber in meinen Augen gefälliger, als die Riesen-Boxen, die häufig den einzigen Content ausmachen. Insbesondere wenn diese sich häufen (müssen) wenn es mehrere Infrastruktur-POIs gibt, wie z.B. die "Haltestellen-Multilinien-Problematik". Wird 'ne weiterhin spannende Diskussion, Inhalt und Ästhetik stehen sich manchmal im Weg ... --TNeuhaus 16:42, 24. Feb. 2012 (CET)
Und: Jetzt bitte keinen blinden Aktionismus. Der aktuelle Zustand ist allemal besser als ein Schnellschuss. --Bonni 15:28, 24. Feb. 2012 (CET)
Deswegen stelle ich es hier ja erst einmal vor. Werde es nur in der Vorlage und der Unnaer Straße ausprobieren. Gebt mir bitte das Wochenende noch Zeit, da ich da auch noch ein paar Bilder auf dem Desktop habe, die ich gerne als Icons nutzen würde. --Reckmann 16:14, 24. Feb. 2012 (CET)
Aber Du kannst ja mal alles in die Vorlage tun, wenn wir es nicht nutzen, macht es ja nix. Dann sieht man mal, die Unnaer Straße-Box danach aussieht. --Bonni 15:32, 24. Feb. 2012 (CET)
Genau die Idee hatte ich auch. Bei Radarfallen hatte ich sogar noch ne Idee, sogar das Tempo in Mini-Icons anzeigen zu lassen. Vorteil ist hier übrigens, dass wir das zentral wieder rausschmeissen können, wenn es uns nicht mehr gefällt. Aber ich arbeite ja erst einmal nur an der Unnaer Straße. --Reckmann 16:14, 24. Feb. 2012 (CET)
Alles klar, bin auf das Ergebnis gespannt. Und richtig: Wir sollten es dann hier diskutieren und final beim nächsten Treffen VOOOR dem Stammtisch abstimmen. Bis dahin ist Unnaer Straße das Muster. --TNeuhaus 16:42, 24. Feb. 2012 (CET)
Mit der Unnaer Straße bin ich soweit durch. Fotos, Presseartikel und Haltestellen würde ich als Box weiterhin erhalten, weil diese Punkte ja von übergeordneter Bedeutung sind. --Reckmann 15:43, 26. Feb. 2012 (CET)
Die Umsetzung der Unterpunkte (Glascontainer etc.) in die Info-Box gefällt mir ausgesprochen gut. Reife Leistung! Nicht so glücklich bin ich mit der Info für die Fotoseite. Diese Kamera ist ziemlich öde. Kann man da nicht heweils ein, zwei Pics des Artikels einpflegen oder ist das zu aufwändig? --Martin / myRegioGuide 16:34, 26. Feb. 2012 (CET)
Stimmt, sieht gut aus! Die Foto-Seiten-Info: Man könnte das so machen, dass wenn in der Vorlage ein Dateiname eines Bildes mitgegeben wird, dieses Bild erscheint und wenn nicht die Kamera. Mr. Reckmann -> Work for you ;-) --Bonni 18:14, 26. Feb. 2012 (CET)
Ich versuche das gleich mal. Man müsste die Bildhöhe angeben können. Dann wäre es einfacher ... --Reckmann 21:41, 26. Feb. 2012 (CET)
Das war eine recht fummelige Angelegenheit, aber in der Unnaer Straße gibt es nun auch eine solche Box mit einem kleineren Foto-Symbol und drei Vorschaubildern, die alle die gleiche Höhe haben. Könnte man evtl. noch auf 5 aufstocken, aber es soll ja noch ein Anreiz für die Fotoseite bleiben, finde ich. Durch die Erweiterung der Vorlage, müsste die "weitere Fotos" Vorlage auch überflüssig werden, da die modifizierte "Fotoseiten"-Box diese Aufgabe ja quasi übernimmt. So okay? --Reckmann 00:15, 27. Feb. 2012 (CET)
Gefällt mir gut! So hatte ich mir das ungefähr vorgestellt. Trotzdem sei Kritik erlaubt: Welchen Sinn macht jetzt noch dieses Kamera-Icon? Das kann doch m.E. wirklich weg. Und fünf Bilder wäre schon schön. Erstens macht ein Klick auf die Fotoseite trotzdem Sinn (Anreiz), da die Pics ziemlich klein sind und zweitens macht eine Fotoseite auch nur Sinn, wenn es deutlich mehr als fünf (besser sogar zehn) Bilder gibt. Die Fotoseite ( und auch Presseartikelseite) sollte nicht Selbstzweck für eine größere Seitenanzahl sein, sondern wirklich nachvollziehbar mehr Content bieten. Es gibt Artikel, da machen mehrere Bilder beim Text durchaus auch stilistisch Sinn und es gibt Artikel, da macht die Fotoseite reativ schnell Sinn, weil man vielleicht ähnliche oder nicht so tolle Pics auslagern kann. Ich denke, auch hier kommt es auf eine Ausgewogenheit zwischen Text und Bilder an. --Martin / myRegioGuide 00:32, 27. Feb. 2012 (CET)
Bis auf die Sache mit dem Icon stimme ich Dir zu. Ich bin irgendwie ein visueller Typ und durch das Icon finde ich, sieht man recht schnell, dass es um Fotos geht, denn es gibt ja auch noch Artikel, bei denen es keine Vorschaubilder gibt. Die entstehen ja nach und nach. ABER (das gehört jetzt nicht ganz hier hin) ich habe durch die Foto-Box auch schon eine Idee für eine Video-Box, die dir sicher besser gefällt, als die bisherige HammTV- bzw. Youtube-Box :-) --Reckmann 00:40, 27. Feb. 2012 (CET)
Aber das ist doch ein Widerspruch in sich, oder? Vorher gab es keine Bilder in der Box, da machte das Icon Sinn. Jetzt wird es dort Bilder geben und daran sieht doch dann jeder, dass es um Fotos geht. Und wenn es noch keine Fotos (Vorschaubilder) oder keine genügende Anzahl Fotos gibt, werden wir die Box nicht einsetzen, da es noch keiner zusätzlichen Fotoseite bedarf. --Martin / myRegioGuide 00:52, 27. Feb. 2012 (CET)
Zumindest im Augenblick ist die Box noch einige hundert Mal verbaut ohne, dass da Bilder hinterlegt sind. Wenn die mal alle ersetzt sind, könnte man da nochmal drüber diskutieren. Warte erstmal ab, was ich mit der Video-Box vorhabe. Eventuell verstehst du dann, weswegen ich das ganz sinnvoll finde, so wie es ist.

(erste) Optionen für die Abstimmung:

  1. Straßenartikel mit Box und Inhalts-Boxen unverändert lassen
  2. Umstellung wie im Beispiel Unnaer Straße mit Infos in der Box (außer Fotos, Presse, Haltestellen)

Richtlinien für Inhaltsverzeichnisse

  • Ich schlage vor bei kurzen Artikel mit viele Überschriften (Beispiel Urkunde 1391 Dezember 4 oder auch die Tagesartikel) das Magic Word __NOTOC__ in den Artikel einzubauen, da der Leser den Artikel mit einem Blick erfassen kann und das Inhaltverzeichnis solch kurze Artikel eher unübersichtlich macht. --Bonni 12:34, 26. Feb. 2012 (CET)
Stimme zu. Die Überschriften bleiben ja erhalten und wenn da mehr Inhalt ist, kann auch das Inhaltsverzeichnis wieder rein. So lange alles auf eine Monitorseite geht ist es überflüssig. --Reckmann 15:41, 26. Feb. 2012 (CET)
  • Da bin ich geteilter Meinung. Schließlich kann jeder für sich entscheiden, ob er ein Inhaltsverzeichnis sehen will oder nicht und das entsprechend einstellen. Zweitens ist das Kriterium Monitorgröße sicherlich relativ, oder? Bei der Unnaer Straße ist z.Zt. das Verzeichnis ausgestellt und da hätte ich es bei acht Abschnitten schon sehr gern. --Martin / myRegioGuide 16:38, 26. Feb. 2012 (CET)

(erste) Optionen für die Abstimmung:

  1. Inhaltsverzeichnis bei kurzen Artikeln ausblenden
  2. Die Option zum Ausblenden der Inhaltsverzeichnisse dem aktuellen Autor überlassen

Extension EditWarnings

  • Wie findet Ihr denn jetzt eigentlich das EditWarnings? Nicht vom Design her, das könnte man verbessern, sondern von der Funktionalität her. Mir gefällt es ganz gut! Parametrierbar ist übrigens noch die Zeit (z.Zt. Default von 10 Minuten), und ob beim Editieren nur die Editbox ohne das "Wiki-Drumrum" (linksseitiges Menü usw.) angezeigt werden soll (z.Zt. Default false). --Bonni 12:39, 26. Feb. 2012 (CET)
Hat gestern noch nicht wirklich funktioniert. Da stand nämlich "noch für 0 Sekunden gesperrt" bei dem Waldbühnenartikel. Nach dem Neuladen stand das dort immer noch. Wird an der Extension noch gearbeitet? --Reckmann 15:40, 26. Feb. 2012 (CET)
Nö, ist fertig. Aber ich habe in der Rekapitulation des Tests den Eindruck, dass das Teil nicht von Anfang an 100%ig funktioniert, sondern sich erstmal "einarbeiten" muss. War bei den Tests auf meinem Rechner auch der Fall, aber ich habe es für ein Caching Problem o.ä. gehalten. Seltsam, als wenn die Tabelle in der DB erst ein paar Einträge haben müsste.
Wie auch immer - bei mir funktioniert es jetzt so wir es soll. --Bonni 16:11, 26. Feb. 2012 (CET)
Eben hat es bei mir auch funktioniert - ich beobaste es mal. Wenn es läuft ist es schön. --Reckmann 16:44, 26. Feb. 2012 (CET)
Schöne Sache! Wurde schon zweimal erfolgreich vor einer Bearbeitung gewarnt, da bereits jemand anders im Artikel war. Etwas gewöhnungsbedürftig ist der generelle (grüne) Hinweis, wenn du die Seite zur Bearbeitung aufrufst. --Martin / myRegioGuide 16:51, 26. Feb. 2012 (CET)
Übrigens: Wenn man eine Seite als derselbe Benutzer zweimal editiert, funktioniert das ganze nicht, man muss schon mit zwei unterschiedlichen Usern arbeiten, nur dann kommt die "rote" Meldung. --Bonni 18:05, 26. Feb. 2012 (CET)

(erste) Optionen für die Abstimmung:

  1. Vorhandene EditWarning Extension weiter nutzen
  2. Vorhandene EditWarning Extension wieder ausbauen