Ferdinand Poggel

Aus HammWiki
Version vom 18. Mai 2018, 08:24 Uhr von Marco1985 (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ferdinand Poggel

Ferdinand Poggel (* 11. Februar 1886 in Meschede-Eversberg; † 3. August 1969 in Hamm) war Oberbürgermeister in Hamm.

Nach ihm wurde die Ferdinand-Poggel-Straße benannt.

Leben

Ferdinand Poggel war gelernter Kettenschmied. Im Ersten Weltkrieg wurde er schwer verwundet. Vom 1. Oktober 1918 an war er Gewerkschaftssekretär und kam in dieser Funktion 1919 nach Hamm. Das Amt übte er bis zum Verbot der freien Gewerkschaften durch das Nazi-Regime aus. Im sogenannten Dritten Reich war Poggel Zivilangestellter der Reichswehr.
Nach dem Zusammenbruch des Nazi-Regimes wurde Poggel Leiter der AOK. Im Jahr 1946 übernahm er das Amt des Oberbürgermeisters, das er bis 1952 inne hatte.

Von 1951 bis 1954 war Poggel Mitglied des nordrhein-westfälischen Landtages.

Ehrungen

Ferdinand Poggel wurde 1959 zum Ehrenbürger der Stadt Hamm ernannt.

Literatur

Anneliese Beeck: So entstand das neue Hamm - Kriegsende und Wiederaufbau, Hamm 1992