Carl Johann Engels I

Aus HammWiki
Version vom 6. Dezember 2020, 20:34 Uhr von Joachim Stiller (Diskussion | Beiträge) (Literatur)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Carl Johann Engels (* 1701 in Uentrop; † 24. März 1763 in Herringen) war reformierter Pfarrer in Herringen.

Familie

Carl Johann Engels wurde 1701 in Uentrop als Sohn des Pfarrers Johann Dietrich Engels und dessen Ehefrau Johanna Elisabeth geb. Offerhaus geboren. 1729 heiratete er in Hamm Sybille Christina Jörgens (1709-1768), Tochter des Kaufmanns Jörgens in Hamm. Ihr Sohn Leonhard Ludwig Engels (1735-1819) war Rechtsanwalt in Hamm, während Sohn Carl Johann Engels (1742-1802) dem Vater als Pfarrer in Herringen nachfolgte.

Leben

1719 immatrikulierte er sich als Carolus Johannes Engels, Untropiensis am Akademischen Gymnasium in Hamm. Bereits im September finden wir ihn als Studenten in Deventer, wo sein Onkel Christian Gerhard Offerhaus als Theologieprofessor lehrte, 1724 jedoch in Marburg. Zum Pfarrer in Herringen, wo er auch am 24. März 1763 verstarb, wurde er am 22. März 1728 berufen.

Literatur

  • Friedrich Wilhelm Bauks: Die evangelischen Pfarrer in Westfalen von der Reformationszeit bis 1945, Bielefeld 1980, Nr. 1521.
  • Reinhold Heuermann: Heuermann-von der Kuhlen - Die Ahnen zweier alter westfälischer Familien, in: Archiv für Sippenforschung 54, 1988, S. 561-598, bes. S. 588.