Hauptmenü öffnen

Andreas Wilhelm Pagenstecher

Andreas Wilhelm Pagenstecher (* ca. 1724 in Hamm; † 1752 in Wittgenstein) war Jurist in Wittgenstein.

Familie

Andreas Wilhelm Pagenstecher wurde ca. 1724 in Hamm als Sohn des Professors der Rechte Heinrich Theodor Pagenstecher geboren. Er blieb unverheiratet.

Leben

Andreas Wilhelm Pagenstecher immatrikulierte sich 1738 in Duisburg, wo sein Vater nach seinem Weggang aus Hamm seit 1728 die Professur der Rechte bekleidete. 1745 promovierte er in Duisburg zum Doktor der Rechte, nachdem er zunächst ein Studium der Theologie betrieben hatte. 1748 wurde er außerordentlicher Professor der Rechte in Marburg, 1750 zum Regierungs- und Konsistorialrat in Wittgenstein ernannt, wo er 1752 verstarb.

Literatur

  • Catalogus Professorum Academiae Marburgensis, bearbeitet von Franz Gundlach, Marburg 1927, S. 143 (Biographie mit ausführlichen Belegstellen).

Weblinks