18641865186618671868 ◄◄ 1869 ►► 18701871187218731874

Hamm wurde vor 643 Jahren gegründet.

Verwaltung

  • In Heessen wird der Bauer Nigges zum Gemeindevorsteher gewählt. Er erhält aber nicht die Zustimmung des Landrats und kann daher das Amt nicht antreten. Auch der danach gewählte Kötter Bonenkamp gen. Herbert wird vom Landrat nicht bestätigt. Statt dessen wird der Rentmeister Wetzel, der das Amt bereits inne hatte, für weitere 6 Jahre zum Gemeindevorsteher in Heessen bestimmt. [1]

Verkehr

  • Die Lippeschleuse bei Heessen wurde wegen Erneuerungsarbeiten an den Schleusentoren vom 15. August bis 12. September gesperrt. [2]

Sport

  • Der Turnverein Hamm (TuS 1859 Hamm) feiert am 1. August ein Turnfest zu Hamm mit Fetsumzug, Schauturnen, Feuerwehr-Übungen, Militärkonzert und Festball.

Bildung

  • In der Nordenfeldmark wird an der Münsterstraße an der Ostseite in Höhe des Großen Sandwegs eine katholische Schule erbaut. Bisher mussten die Kinder aus der Feldmark nach Heessen zur Schule gehen. [3]

Vereine

  • Der Bürgerschützenverein baut im Hammer Osten neben seinen Tanzsaal ein Restaurationsgebäude. [4]

Gestorben

Anmerkungen

  1. Emil Steinkühler. Heessen (Westf.). Die Geschichte der Gemeinde. Heessen 1952. S. 191
  2. vgl. Amtsblatt für den Regierungsbezirk Düsseldorf, 14.08.1869
  3. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  4. Mellmann: Ein Volksfest vor 100 Jahren in Hamm. In: Heimat-Kalender für Kreis und Stadt Hamm, Unna, Kamen und das Gebiet der ehemaligen Grafschaft Mark. 1926. Hamm o.J. S. 124-125
  5. Emil Steinkühler. Heessen (Westf.). Die Geschichte der Gemeinde. Heessen 1952. S. 43