1600

Aus HammWiki
Version vom 13. August 2012, 12:54 Uhr von Berntzen (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

15951596159715981599 ◄◄ 1600 ►► 16011602160316041605

Hamm wurde vor 374 Jahren gegründet.

Ereignisse

  • Diederich von Neheim zu Werries schließt am 13. Juni mit Anna von Hanxeler einen Heiratsvertrag. [1]

Verwaltung

Justiz

  • Im September gelangen sieben holländische Räuber nach Hamm, nachdem sie zuvor im Münsterland Raubzüge begangen hatten. Sie werden von den Münsterschen in Hamm aufgespürt und fliehen aus der Stadt. Nun werden sie auch von Hammer Schützen verfolgt, schließlich gefasst und in Hamm festgesetzt. Die Stadt liefert die Räuber an den Drosten in Werne aus. Dieser lässt vier der Räuber hängen. [5]

Wirtschaft

  • In einer Rentenverschreibung des Wilhelm Ketteler vom 30. April tritt Dietrich von der Recke zu Uentrop als Bürge auf. [6]
  • Am 7. Mai tauschen Johann von der Recke zu Drensteinfurt und Jobst von der Recke zu Heessen Eigenhörige. [7]
  • Herman Blindthow zum Hamme (Hamm) und seine Ehefrau Margaretha verkaufen am 18. Mai an den Hammer Richter Arnold Langeschede ihre Pacht- und Gerechtigkeiten an dem Pottkampe in Westenheide für 362 Taler. [8]
  • Dietherich von Neheim (Nehem) zu Niederwerries vermacht am 13. August auf den Rat der Dorothea von Galen, Witwe von Nehem, des Domherrn Jürgen Nagel zu Münster, des Dietherich von Galen zu Bispinck und des Matthies von Büren zu Hockerde, seiner Hausfrau Anna von Hanxleden als Leibzucht den St. Annahof neben dem Franziskanerkloster in Hamm und mehrere Korn- und Geldrenten. [9]
  • Dieterich von Neheim (Nehem) zu Werries gibt am 14. August seiner Frau Anna von Hanxleden den Wordhof und Jahresrenten zu Dolberg als Morgengabe. [10]
  • Leyliana von Brabeck, Witwe von Beverförde (Beverfurd) zu Werries und Weemselo (Wemeslohe), beurkundet, sie würde als Vormünderin ihrer minderjährigen Kinder die von ihrem seligen Mann Johan von Beverfordt an seinen Vetter gelobte, aber noch nicht verschriebene Jahresrente von 2 Talern demselben in bester Form entrichten. [11]

Bildung

Anmerkungen

  1. vgl. Urkunde 1600 Juni 13
  2. vgl. Aschoff 2005, S. 129
  3. vgl. Urkunde 1600 Februar 22
  4. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  5. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  6. vgl. Urkunde 1600 April 30
  7. vgl. Urkunde 1600 Mai 7
  8. vgl. Urkunde 1600 Mai 18
  9. vgl. Urkunde 1600 August 13
  10. vgl. Urkunde 1600 August 14
  11. vgl. Urkunde 1600