Rhynern

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklaerung.svg Dieser Artikel beschreibt den heutigen Stadtbezirk Hamm-Rhynern, alle anderen Bedeutungen zum Suchwort Rhynern siehe Rhynern (Begriffsklärung).
Wappen Karte
Wappen rhynern.jpg Karte rhynern.jpg
Basisdaten
Fläche: 59,2 km²
Einwohner: 18.658 (31.12.2011)
Bevölkerungsdichte: 315 Einwohner je km²
Ausländeranteil: 2,7 % (506)
Postleitzahlen: 59069 (alt: 4700 Hamm X)
Vorwahl: 02381, 02385
Gliederung: 10 Bezirke:
Allen, Berge, Freiske, Osterflierich, Osttünnen, Rhynern Ortskern, Süddinker, Westtünnen (östlich Heideweg), Westtünnen (westlich Heideweg), Wambeln
Adresse der
Bezirksverwaltung:
Unnaer Straße 12
59069 Hamm
Website: http://www.hamm.de/
Politik
Bezirksvorsteherin: Brigitte Sosna (CDU)
Rhynern mit Blickrichtung nach Norden
Ortstafel Rhynern

Rhynern ist mit 59,22 km² der nach Fläche größte Stadtbezirk von Hamm. Er hat 18.658 Einwohner und somit eine Einwohnerdichte von 315 Einwohner je km². Der Ort ist überwiegend ländlich-agrarisch geprägt. Der Name wird 'Rienern' ausgesprochen und nicht 'Rünern', wie viele fälschlicherweise meinen.

Geographische Lage

Rhynern liegt im Herzen Westfalens auf der Südseite der Lippe. Seine Koordinaten bezogen auf die alte Dorfkirche lauten 51° 37'47,77 N / 7° 51'29,19 O, er ist eingemessen mit 92,96 m über NN. Begrenzt wird dieser südöstliche Stadtbezirk von Hamm im Osten von der Gemeinde Welver, im Süden von der Stadt Werl, beide Kreis Soest. Im Westen schließen sich die Stadt Unna und die Gemeinde Bönen, beide Kreis Unna, und der Stadtbezirk Pelkum an. Nach Norden wird Rhynern durch die Stadtbezirke Mitte und Uentrop begrenzt.

Geschichte

Die älteste urkundliche Erwähnung Rhynerns als Rhineri findet sich in einer etwa auf das Jahr 1000 zu datierenden Handschrift, die sich im Staatsarchiv Münster befindet. Im Jahr 1302 gelangte das Officium Rinhere als Pfand aus dem Besitz der Bischöfe von Münster in den Besitz der Grafen von der Mark und wurde nicht mehr ausgelöst. Während der französischen Besatzung in 19. Jahrhundert entstand ab 1806 zunächst die Mairie Rhynern. Nach Wiederherstellung des preußischen Westfalen als Provinz Westfalen (1815) enstandt 1817 das Amt Rhynern.

Bereits am 1. April 1939 wurde das Dorf Mark aus dem Amt ausgegliedert und nach Hamm eingemeindet. Mit dem 1. Januar 1968 wurde aus dem Amt Rhynern die Großgemeinde Rhynern. Diese bleib jedoch nur bis zum 31. Dezember 1974 bestehen, ab dem Folgetag gehörte sie – ohne Hilbeck – zu Hamm (Münster-Hamm-Gesetz).

Wappen

Nach Gründung der Großgemeinde Rhynern wurde dieser 1969 ein Wappen verliehen. Dieses zeigt in Anlehnung an das Wappen der Grafen von der Mark (Landesherren seit 1302) und der Grafschaft Mark auf goldenem Feld den hier nur zweireihigen Schachbrettbalken in rot und silber, darüber die drei roten Kreise des lokalen Adelsgeschlechts derer von Pentling-Hilbeck sowie im unteren Drittel den roten Balken des Fürstbistums von Münster, zu dem das Gebiet vor 1302 gehörte. Neben Hamm-Mitte, welches das Wappen von Hamm führt, ist Rhynern der einzige Stadtbezirk, dessen Wappen zumindest in Teilen dem Stadtwappen von Hamm entspricht.

Verkehr

Durch Rhynern verlaufen die Bundesautobahn A 2 mit der Anschlussstelle Hamm und die Bundesstraße B 63. An das Netz das deutsche Bahnnetz besteht Anschluss über den Hauptbahnhof Hamm und die Haltestelle Welver an der Bahnstrecke Hamm–Warburg. Mit dem deutschen Wasserstrassennetz ist Rhynern mittelbar über den Kanalendhafen Uentrop sowie den Stadthafen Hamm verbunden. Im Busnahverkehr ist der Stadtbezirk durch das Busnetz der Stadt Hamm angeschlossen.

Wirtschaft

Im Stadtbezirk befindet sich ein Gewerbe- und Industriegebiet. Als größere Ansiedlungen sind die Firmen EDEKA und Plus zu nennen, die hier Logistikzentren unterhalten. Vertreten sind auch erfolgreiche Mittelständler wie zum Beispiel die Munk GmbH, ein Hersteller von Spannungsversorgungssystemen zur Oberflächenbeschichtung. Ferner ist das Stahlhandelscenter Delta Qualitätsstahl und ein Betonwerk im Industriegebiet angesiedelt sowie einige Floristik-Großhandelsunternehmen.

Politik

Bisherige Bezirksvorsteher

Fotos aus Rhynern

Presseberichte

Haltestelle

  Haltestelle.jpg   Haltestelle: Rhynern/Mitte

Weblinks