2008

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

20032004200520062007 ◄◄ 2008 ►► 20092010201120122013

Hamm wurde vor 782 Jahren gegründet.

Maxipark Arena, Eröffnung am 25.06.2008

Statistik

Ereignisse

  • In der Köchlingstraße eskaliert am 27. Mai ein Nachbarschaftsstreit und endete in einer Schießerei, bei der ein 69jähriger Mann auf das benachbarte Ehepaar schießt. Anschließend erhebt er die Waffe gegen sich selbst und stirbt ebenso wie die Nachbarin.
  • Im Tierpark Hamm werden am 13. August unerwartet fünf sibirische Tiger geboren.
  • Mit einem Segelflugzeug stürzt ein 15-jähriger Flugschüler am 12. Oktober beim Landeanflug auf den Flugplatz Hamm ab und stirbt.
  • Der Kinofilm Die wilden Hühner wird im und um Schloss Heessen gedreht.

Justiz

Verkehr

  • Am 14. Dezember übernimmt die Eurobahn den Betrieb auf den Regionalbahn-Linien RB 50 (Dortmund-Münster), RB 59 (Dortmund-Unna-Soest), RB 69 (Münter-Hamm-Bielefeld) und RB 89 (Münster-Hamm-Paderborn-Warburg).

Wirtschaft

  • Seit dem 1. Januar ist die Firma Remondis für die Abholung der Wertstoffe im Gelben Sack zuständig. Diese Aufgabe behält sie zwei Jahre.
  • Der Westfälische Anzeiger stellt erstmalig täglich eine Onlineversion als ePaper bzw. PDF zur Verfügung, die der Leser im Originalsatz ansehen, herunterladen bzw. ausdrucken kann.
  • Der Offener Kanal Hamm war ein lokaler Fernsehsender und stellte seinen Sendebetrieb zum 31. Dezember ein.

Soziales

Kultur

  • Am 5. Februar werden in Hamm die ersten Stolpersteine verlegt.
  • Am 6. und 7. September richtet die Stadt Hamm den 25. Westfälischen Hansetag aus. Der Hansetag wird durch eine Ausstellung vom 7. September 2008 bis zum 4. Januar 2009 im Gustav-Lübcke-Museum begleitet. Zur Ausstellung entsteht ein Buch von Georg Eggenstein mit dem Titel: "Vom Gold der Germanen zum Satz der Hanse". [1]
  • Im Sommerprogramm zeigt die Waldbühne Heessen die Stücke Im weißen Rößl (Regie: Robert Hesse), Münchhausen junior (Regie: Wolfgang Barth) und Max und Moritz (Regie: Sebastian Mester). [2]
  • Die Band Tonträger wird als Hamms beste Band ausgezeichnet. Die Gruppe hat sich inzwischen aufgelöst.
  • Seit dem 2. November gibt es im Gustav-Lübcke-Museum Kunst zum Ausleihen. Das Anliegen, Kunst in der Region zu fördern, Gegenwartskunst vertraut und verständlich zu machen und Kunst der Gegenwart möglichst vielen Menschen nahe zu bringen, wird mit der Eröffnung der Artothek im Gustav-Lübcke-Museum erfolgreich umgesetzt.

Bildung

Sport

Gestorben

Sonstiges

Anmerkungen

  1. Georg von Eggenstein (Hrsg.): Vom Gold der Germanen zum Salz der Hanse. Früher Fernhandel am Hellweg und in Nordwestdeutschland. Bönen 2008.
  2. vgl. Homepage der Waldbühne Heessen