2003

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

19981999200020012002 ◄◄ 2003 ►► 20042005200620072008

Hamm wurde vor 777 Jahren gegründet.

Statistik

Sportbecken des Maximare
  • Die Zahl der Einwohner von Hamm beträgt 181.569.

Wirtschaft

Kultur

  • Vom 6. April bis zum 3. August zeigt das Gustav-Lübcke-Museum in einer Ausstellung mit dem Titel Fiesta - ein Fest für die Augen Arbeiten von Stefan Szczesny.
  • Im Mai werden die archäologischen Ausgrabungen im Westhafen von Hamm abgeschlossen. Unter der Leitung von Eva Cichy konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerk Radbod neben den vermuteten römische Funden aus der Kaiserzeit (1.-3. nachchristliches Jahrhundert) ein germanisches Gräberfeld aus der Merowingerzeit und eine hochmittelalterliche Hofstelle ergraben. Es konnte nachgewiesen werden, dass die mittelalterliche Hofstelle etwa zum Zeitpunkt der Stadtgründung Hamms durch einen Brand untegegangen ist. [1]
  • Vom 21. September bis zum 22. Februar 2004 zeigt das Gustav-Lübcke-Museum unter dem Titel Das Museum auf Wanderschaft eine Zeitreise zu den Stationen der Sammlung des eigenen Hauses. Anlass für die Ausstellung ist das 10-jährige Jubiläum des Neubaus des Gustav-Lübcke-Museums an der Bahnhofstraße.
  • Am 28. September eröffnet das Gustav-Lübcke-Museum die Ausstellung Germanen! Gräber! Und Grafen?. Die Ausstellung dokumentiert die Ergebnisse der Ausgrabungen im Westhafen von Hamm 2001 - 2003.
  • Vom 12. Oktober bis zum 21. März 2004 zeigt das Gustav-Lübcke-Museum eine Ausstellung unter dem Titel Mythos Tutenchanmun - Entdeckung und Faszination.
  • Hamms beste Band wird in diesem Jahr Que pasa?.
  • Das Allee-Center Hamm richtet erstmalig die Get In Fashion Party aus.

Anmerkungen

  1. Georg Eggenstein (Hrsg.): Germanen!Gräber! und Grafen?. Die Ausgrabungen im Westhafen von Hamm 2001 - 2003. Hamm 2003.